Fit in Hamburg

Gesundheitsdienstleistungen

Stressmanagement / psychische Gesundheit

Psychische Gesundheit fördern.

Die meisten Menschen sind im Arbeitsalltag einer Vielzahl an Belastungen ausgesetzt. Diese können zu Beanspruchung und Stress führen. Bei anhaltender Stressbelastung besteht die Gefahr, dass die Leistungsfähigkeit bei der Arbeit sinkt und es zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen kommt.

In Deutschland wird mittlerweile jeder dritte Mensch einmal im Leben psychisch krank. Psychische Erkrankungen sind mittlerweile die zweithäufigste Ursache für Ausfälle im Arbeitsleben und Hauptursache für Frühverrentungen.

Psychische Belastungsfaktoren können z. B. sein:

  • anhaltende Über- und Unterforderung
  • mangelnde Wertschätzung durch Vorgesetzte oder Kollegen
  • Konflikte
  • mangelnde Kommunikation und unklare Anweisungen von Führungskräften
  • wenig individuelle Handlungsspielräume der Mitarbeiter

Was können Unternehmen tun?

  • Wichtig ist es, die psychischen Belastungen nicht zum Tabuthema zu machen. Mit einer Gefährdungsanalyse psychischer Belastungen kann festgestellt werden, „wo der Schuh drückt“. Dann können zielgenaue Maßnahmen (z.B. Externe Mitarbeiterberatung) zum Abbau der Belastungen eingesetzt werden.
  • Unbedingt sollten alle Führungskräfte die Praxis einer „gesundheitsgerechten Führung“ erlernen. Das heißt: Führungskultur und -verhalten sollten im Rahmen eines BGM große Beachtung finden. Führungskräfte haben nachweislich einen großen Einfluss auf das psychische und physische Wohlbefinden ihrer Mitarbeiter, weil sie Arbeitsbedingungen, wie die Entscheidungsspielräume und Informationsflüsse, Arbeitszeit und -mittel, sowie das Betriebsklima stark beeinflussen.
  • Führungskräfte sind durch besondere Verantwortung und Erfolgsdruck oft selbst stark belastet. Gesundheitsorientierte Führung setzt jedoch Sensibilität für den persönlichen Lebens- und Arbeitsstil und dessen Auswirkungen auf die Gesundheit voraus. Hilfreich sind hierfür individuelle medizinische Check-Ups für Führungskräfte, die auch in ein individuelles Coaching integriert sein sollten, um Verhaltensänderungen herbeizuführen.
  • Viele Maßnahmen lassen sich – richtig angegangen – mit relativ geringem Aufwand betriebsintern durchführen. Für andere ist die Unterstützung durch externe Spezialisten sinnvoll und notwendig.

Suchen Sie Anbieter, die Sie über die Themen Stressmanagement / psychische Gesundheit beraten? Suchen Sie über unseren Gesundheitsfinder nach einem passenden Anbieter.